Manila (AFP) Wegen der verschlechterten Sicherheitslage auf den Golan-Höhen ziehen die Philippinen ihre Blauhelm-Soldaten vorzeitig aus der Konfliktzone ab. Von den 344 philippinischen Soldaten und Armeebediensteten wurden 244 schon am Freitag in Manila erwartet, wie ein Militärsprecher der Nachrichtenagentur AFP sagte. Die restlichen Truppen würden vermutlich in der kommenden Woche ausgeflogen. Der Abzug der Soldaten sei "im nationalen Interesse" der Philippinen und von den Vereinten Nationen genehmigt worden.