Vatikanstadt (AFP) Nach seinen Besuchen in Brasilien, Nahost und Südkorea reist Papst Franziskus am Sonntag erstmals in ein europäisches Land abseits von Italien - und setzt erneut ein Zeichen: Nicht etwa Polen oder Spanien suchte sich das Oberhaupt der katholischen Kirche aus, sondern das vielen Europäern wenig präsente Albanien. Der überwiegend muslimische Balkanstaat liegt am Übergang von der Adria zum Ionischen Meer und hat knapp 2,8 Millionen Einwohner, von denen nur etwa 15 Prozent Katholiken sind.