Washington (dpa) - Das US-Militär hat mit der Vorbereitung für den Einsatz Tausender Soldaten gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika begonnen. Die ersten amerikanischen Experten seien in den vergangenen Tagen dafür in der liberianischen Hauptstadt Monrovia eingetroffen, teilte das Pentagon mit. Auch erste Ausrüstung für den erweiteren Einsatz seien in das Land gebracht worden. Zur Bewältigung der Krise wollen die USA insgesamt rund 3000 Soldaten nach Westafrika schicken. Die Einsatzkräfte sollen unter anderem Kliniken bauen.