Moskau (AFP) Der frühere russische Ölmagnat Michail Chodorkowski hat eine proeuropäische Oppositionsbewegung ins Leben gerufen, die Kreml-Chef Wladimir Putin herausfordern soll. Der ehemals reichste Mann Russlands rief seine Landsleute am Samstag auf, sich vor den für 2016 geplanten Parlamentswahlen gemeinsam für einen politischen Kurswechsel und Rechtsstaatlichkeit einzusetzen. Die von ihm gegründete Bewegung "Offenes Russland" soll über eine Online-Plattform ein Forum für Gleichgesinnte bieten, ist laut Chodorkowski aber keine politische Partei. Die Gründungszeremonie in Paris wurde im Internet übertragen.