Tunis (AFP) Tunesiens Staatschef Moncef Marzouki will bei den Präsidentschaftswahlen Ende November zur Wiederwahl antreten. Am Samstag reichte das Staatsoberhaupt seine Unterlagen bei der Wahlkommission (ISIE) in Tunis ein. Erstmals nach dem Sturz des langjährigen Machthabers Zine El Abidine Ben Ali im Januar 2011 wird in Tunesien der Präsident am 23. November direkt vom Volk gewählt. Der säkuläre Zentrumspolitiker Marzouki war 2011 unter anderem mit den Stimmen der islamistischen Ennahda-Partei von der Verfassungsgebenden Versammlung gewählt worden.