Istanbul (AFP) Die jüngsten Kämpfe im Norden Syriens haben nach offiziellen Angaben aus Ankara inzwischen etwa 45.000 Kurden über die Grenze zur Türkei getrieben. Die Schutzsuchenden seien an acht verschiedenen Zutrittspunkten über die türkisch-syrische Grenze gelangt, sagte der türkische Vizeregierungschef Numan Kurtulus am Samstag. Insgesamt flohen seit dem Beginn des syrischen Bürgerkriegs vor dreieinhalb Jahren fast 1,5 Millionen Menschen in die Türkei.