Istanbul (AFP) Die türkischen Geiseln, die im Juni von der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) aus dem Konsulat in der nordirakischen Stadt Mossul verschleppt worden waren, sind wieder frei. Die 49 Geiseln seien am Morgen sicher zurück in die Türkei gekehrt, sagte der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu am Samstagmorgen im Fernsehen. Nähere Angaben zu den Umständen der Freilassung machte er nicht. Die Türken, darunter zahlreiche Diplomaten, waren bei der Eroberung von Mossul Anfang Juni in die Gewalt der Dschihadisten geraten.