Berlin (dpa) - Vor dem UN-Klimagipfel in New York wollen Umweltschützer heute weltweit für einen effektiveren Klimaschutz demonstrieren. Eine der größten Kundgebungen unter dem Motto "Mal schnell die Welt retten" soll in Berlin stattfinden. Am Nachmittag wollen die Demonstranten in drei Protestzügen zum Brandenburger Tor ziehen. Weltweit sind Hunderte Aktionen und Demonstrationen geplant. Ziel sei es, Druck auf die Politik aufzubauen und sie zum Abschluss eines effektiven Klimaabkommens zu bewegen, so die Veranstalter.