Washington (AFP) Russische Kampfflugzeuge haben in den vergangenen Tagen die Luftverteidigungszonen der USA und Kanadas durchflogen. Zwei russische Kampfflugzeuge begleitet von Tankflugzeugen und Langstreckenbombern seien am Mittwoch durch die US-Luftverteidigungszone (ADIZ) geflogen, woraufhin die US-Luftwaffe zwei Abfangjäger vom Typ F-22 entsandt habe, teilte am Freitag ein Sprecher des Nordamerikanischen Luftverteidigungskommandos (Norad) mit. Am Donnerstag dann seien zwei russische Langstreckenbomber in die kanadische ADIZ geflogen, woraufhin Kanada zwei F-18-Jäger entsandte.