Karlsruhe (AFP) Das Bundesarbeitsgericht (BAG) prüft ab Mittwoch, ob muslimische Krankenschwestern aus religiösen Gründen in kirchlich geführten Krankenhäusern Kopftücher tragen dürfen. Der Streit um die Religionsfreiheit einer Muslima in einem evangelischen Krankenhaus im Raum Bochum schwelt seit 2010 - mit wechselnden Ergebnissen. 2011 hatte das Arbeitsgericht zu ihren Gunsten entschieden, 2012 siegte dann die Klinik in der nächsten Instanz. Nun müssen die Erfurter Richter in letzter Instanz entscheiden, ob die kirchlichen Vorschriften zum neutralen Verhalten nichtchristlicher Angestellter gegen deren Religionsfreiheit verstößt.