Hongkong (AFP) Die Demokratiebewegung in Hongkong hält den Druck auf die Zentralregierung in Peking weiter aufrecht: Zehntausende Demonstranten trotzten am Montag in der chinesischen Sonderverwaltungszone den Aufrufen zum Rückzug und bereiteten sich auf eine weitere Protestnacht vor. Trotz des weitflächigen Einsatzes von Tränengas blockierte die Bewegung für freie Wahlen weiter das Zentrum der Millionenmetropole und zwang auch Schulen und Geschäfte zur Schließung.