Düsseldorf (AFP) Mehr als zwei Jahre nach Beginn des Terrorismusprozesses gegen die sogenannte Düsseldorfer Zelle will einer der vier Angeklagten sein Schweigen brechen. Der 33-jährige Marokkaner Abdeladim El-K. kündigte "eine längere Einlassung" auch zu den Vorwürfen der Bundesanwaltschaft an, wie ein Sprecher des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf am Montag mitteilte. Die vier mutmaßlichen Islamisten stehen seit Juli 2012 wegen Vorbereitung eines Terroranschlags in Deutschland vor dem Düsseldorfer Staatsschutzsenat.