Frankenthal (AFP) Nach dem tödlichen Unfall eines elfjährigen Mädchens Mitte August in einem Freizeitpark in Haßloch in Rheinland-Pfalz hat die Staatsanwaltschaft gegen einen Mitarbeiter des Parks ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. Der Mann sei als Bediener des Fahrgeschäfts im Einsatz gewesen, an dem sich das Unglück ereignet hatte, und habe möglicherweise die dort geltenden Vorschriften nicht vollständig beachtet, teilte die Staatsanwaltschaft Frankenthal am Montag mit. Der Beschuldigte habe sich zunächst nicht zu den Vorwürfen geäußert.