Stuttgart (AFP) Die beiden Vermittlungsdienste für privates Carsharing, Autonetzer und Nachbarschaftsauto, schließen sich zusammen. Die gemeinsame Plattform habe künftig rund 75.000 Nutzer und 10.000 registrierte Autos, teilten beide Unternehmen am Montag mit. Für die Nutzer steige die Attraktivität der Vermittlungsdienste damit "stark an".