Thessaloniki (AFP) In Griechenland ist ein Mann wegen des illegalen Besitzes von hunderten historisch wertvollen Münzen festgenommen worden. In dem Haus des 72-Jährigen in dem nordgriechischen Dorf Alexandria fand die Polizei bei einer Durchsuchung 1061 Bronze- und 30 Silbermünzen aus der griechischen Antike, dem Byzantinischen Reich und dem Osmanischen Reich, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zudem wurden 16 Bronzeringe, Schmuck und ein Arsenal aus 16 Revolvern und Gewehren sowie zahlreiche Metalldetektoren sichergestellt.