Alcañiz (SID) - Der neunmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi hat nach seinem schweren Sturz beim Großen Preis von Aragón/Spanien Entwarnung gegeben. "Hey Leute, ich bin okay", schrieb der MotoGP-Pilot bei Twitter, "abgesehen von den Kopfschmerzen". Zuvor war der Italiener im Krankenhaus von Alcañiz eingehend untersucht worden.

Zwei Wochen nach seinem umjubelten Sieg in Misano hatte Rossi beim 14. Saisonlauf vor einer Rechtskurve den Bremspunkt verpasst und abseits der Strecke die Kontrolle über seine Yamaha verloren. "Doctor" Rossi hatte Glück, dass er nicht von seiner Maschine getroffen wurde, beim Aufprall verlor er aber kurz das Bewusstsein. Im Medical Centre wurde eine Gehirnerschütterung festgestellt.