Enschede (dpa) - Der verheerende Unfall mit einem Monster-Truck im niederländischen Haaksbergen hat ein drittes Todesopfer gefordert. Fünf Menschen liegen noch in kritischem Zustand in den Kliniken. Unter den Toten ist auch ein Kind. Bei einer Autoshow war gestern ein Monster-Truck ins Publikum gerast. 18 Menschen wurden verletzt. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Niederländische Medien berichten, dass die Sicherheitsvorkehrungen nicht befolgt wurden. Eigentlich müssen Zuschauer mindestens 45 Meter von so einer Veranstaltung entfernt stehen. In Haaksbergen standen sie näher dran.