Berlin (AFP) Der frühere Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) hat den Zustand der Bundeswehr kritisiert. "Eine demokratische Gesellschaft hat eine Verantwortung für diejenigen, die ihr Leben für uns alle einsetzen", sagte Genscher der zum Feiertag am Freitag erscheinenden "Welt am Sonntag" aus Berlin. Der gegenwärtige Zustand der Bundeswehr sei jedoch "eine Zumutung für die Soldaten und ihre Familien". Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sei aber "anzurechnen, dass sie die Lage nicht beschönigt, sondern offenlegt, was im Argen liegt".