Chilpancingo (AFP) Eine Woche nach dem mysteriösen Verschwinden von dutzenden Studenten im Süden Mexikos haben tausende Angehörige und Kommilitonen für ein Einschreiten der Behörden demonstriert. Der von den Eltern der 43 Vermissten angeführte Demonstrationszug in Chilpancingo im Staat Guerrero blockierte am Donnerstag eine Straße nach Acapulco. "Sie sind lebendig verschwunden, wir wollen sie zurück", stand auf Bannern der Demonstranten.