Straßburg (SID) - Weltmeister Sébastien Ogier (Frankreich) scheint sich bei seiner Heim-Rallye von der vorzeitigen erfolgreichen Titelverteidigung verabschieden zu müssen. Der VW-Pilot, mit einem Vorsprung von 50 Punkten auf Jari-Matti Latvala in den drittletzten Saisonlauf gestartet, büßte am ersten Tag aufgrund von Motorenaussetzern und eines gebrochenen Stoßdämpfers insgesamt 8:52,3 Minuten auf seinen in Führung liegenden finnischen Markenkollegen ein. 

Um sich die Krone schon in seiner französischen Heimat aufzusetzen, muss Ogier mindestens einen Punkt mehr einfahren als Latvala.

Zweiter nach dem ersten Tag und sieben von 18 Wertungsprüfungen ist der Norweger Andreas Mikkelsen im dritten VW (8,2 Sekunden Rückstand) vor Kris Meeke aus Großbritannien im Citroen (23,1).