Hamburg (dpa) - Die Bühnenadaption von "Heute bin ich blond" hat Premiere im Hamburger Ernst-Deutsch-Theater gefeiert.

Das Publikum spendete am Donnerstag begeistert Applaus für die zweistündige Inszenierung von Wolf-Dietrich Sprenger, der das Stück nach der Romanvorlage der Niederländerin Sophie van der Stap inszenierte und den Leidensweg einer jungen Krebspatientin erzählt.

Nach einer schmerzhaften Chemotherapie schlüpft Sophie mit unterschiedlichen Perücken in neue Identitäten und gewinnt dadurch wieder neuen Lebensmut. 2006 verarbeitete Sophie ihre Erfahrungen in einem Blog und später in einem Buch, das auch als Filmproduktion ein Erfolg wurde.

Ernst-Deutsch-Theater