Berlin (AFP) Die Universität Prag hat einem Zeitungsbericht zufolge die Plagiatsvorwürfe im Zusammenhang mit der Doktorarbeit von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer zurückgewiesen. Dies gehe aus einer Stellungnahme der Ethik-Kommission der Prager Karls-Universität hervor, teilte ein Sprecher der Hochschule der "Welt am Sonntag" mit. Scheuer übernahm demnach zwar drei Textpassagen ohne entsprechende Kennzeichnung. "Im Kontext der gesamten Arbeit betrachtet die Kommission diese Abschnitte jedoch eher als eine Zusammenfassung und nicht als schwerwiegenden Verstoß gegen Ethik-Regeln", hieß es dem Sprecher zufolge in der Stellungnahme.