Suzuka (SID) - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat den Chaos-Grand-Prix in Suzuka gewonnen und seine Führung in der WM-Wertung mit seinem achten Saisonsieg weiter ausgebaut. Hinter Hamilton folgten sein Teamkollege Nico Rosberg sowie das Red-Bull-Duo Sebastian Vettel und Daniel Ricciardo auf den Plätzen zwei bis vier. Es ist Vettels vierte Podiums-Platzierung in diesem Jahr.

"Ich habe kurz vorher noch die Reifen gewechselt und dadurch einen Platz verloren", sagte Vettel, der ursprünglich auf Platz vier notiert war: "Ich hatte Glück, dass das Rennen abgebrochen wurde." Nach dem Abbruch wurde der Stand nach der vorletzten vollen Runde gewertet, also der 44., nach der Vettel Dritter war.

Überschattet wurde der Grand Prix von einem schweren Unfall, in den unter anderem Adrian Sutil verwickelt war. Während der Bergung von Sutils Sauber war der nachfolgende Marussia-Pilot Jules Bianchi gegen den Abschleppwagen geprallt. Der Franzose wurde mit dem Rettungswagen abtransportiert, der ursprünglich angeforderte Hubschrauber konnte wegen der einbrechenden Dunkelheit und des schlechten Wetters nicht landen. Nähere Informationen über den Gesundheitszustand des Franzosen gab es zunächst nicht, nach Aussage eines FIA-Sprechers soll er nicht bei Bewusstsein gewesen sein.

"Ich hab das Auto wegen Aquaplaning verloren", sagte Sutil: "Mir geht es gut, aber was dann passiert ist, war ein echter Schock, weil die Folgen andere sind. Ich hoffe, dass es ihm gut geht, aber mehr möchte ich gerade gar nicht sagen aus Respekt vor Jules." Nach seinem Unfall, so Sutil, "hätte man gleich das Safety Car holen müssen, aber hinterher ist man halt immer schlauer."

"Unsere Gedanken sind natürlich bei Jules, wir wünschen ihm alles Gute", sagte Hamilton, der sich angesichts des Unfalls eher verhalten über seinen Sieg freute. Der Engländer führt in der WM-Wertung bei vier noch ausstehenden Rennen mit zehn Punkten Vorsprung auf Rosberg, der sich ebenfalls an Bianchi wandte: "Ich schicke Jules meine besten Grüße und hoffe, dass er bald wieder gesund wird."