Suzuka (SID) - Formel-1-Pilot Jean-Eric Vergne (Frankreich) ist vor dem Großen Preis von Japan am Sonntag (8.00 Uhr MESZ/RTL und Sky) mit einer Strafversetzung um zehn Startplätze belegt worden und geht von Position 20 ins Rennen. Die deutschen Fahrer Nico Hülkenberg (Emmerich/Force India) und Adrian Sutil (Gräfelfing/Sauber) rücken dadurch auf die Startplätze 13 und 14 vor.

An Vergnes Toro Rosso wurde vor dem 15. WM-Lauf der Verbrennungsmotor gewechselt, das teilten die Stewards mit. Der Franzose benutzt damit bereits die sechste Einheit der Saison. Nur die Nutzung von bis zu fünf Motoren bleibt straffrei.