Suzuka (dpa) - Die Formel 1 steht unter Schock und bangt um das Leben des Marussia-Piloten Jules Bianchi. Der schwere Unfall des 25 Jahre alten Franzosen machte den Mercedes-Doppelerfolg beim chaotischen Regenrennen in Suzuka zur Nebensache. Drei Stunden nach dem Sieg von WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton vor Nico Rosberg und Sebastian Vettel teilte der Internationale Automobilverband FIA mit, dass Bianchi eine "schwere Kopfverletzung" erlitten habe. Er wurde inzwischen im Mie-General-Krankenhaus operiert und soll danach auf der Intensivstation weiter behandelt werden.