Magny-Cours (SID) - Der französische Motorrad-Pilot Sylvain Guintoli hat in der Superbike-WM für Spannung gesorgt. Auf der vorletzten Station im verregneten Magny-Cours gewann der Lokalmatador den ersten Lauf, wurde im zweiten Lauf hinter seinem Aprilia-Teamkollegen Marco Melandri (Italien) Zweiter und liegt im Gesamtklassement nur noch zwölf Punkte hinter dem führenden Titelverteidiger Tom Sykes (Großbritannien/Kawasaki). Die Entscheidung fällt damit erst am 2. November in Losail/Doha.

Sykes hat 378 Zähler auf dem Konto, Guintoli 366 und Melandri 312. Der Italiener kann nicht mehr in den Titelkampf eingreifen. In Losail sind maximal 50 Punkte zu holen.