Rio de Janeiro (AFP) Brasiliens Fußballlegende Romario hat bei der Wahl am Sonntag den Sprung in den Senat geschafft. Der 48-jährige frühere Stürmer ergatterte für die Sozialisten mit rund 63 Prozent den Sitz für Rio de Janeiro, wie die Wahlkommission nach Auszählung von 90 Prozent der Stimmen mitteilte. Der Kandidat der Demokratischen Partei, César Maia, lag mit 20,5 Prozent abgeschlagen hinter Romario.