Leipzig (AFP) Wenige Tage vor dem 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution hat Bundespräsident Joachim Gauck die Rolle der Massenproteste im Wendeherbst 1989 gewürdigt. Die Menschen hätten damals die Macht der Diktatur gebrochen, indem sie ihre Angst überwanden und auf die Straße gegangen seien, sagte Gauck in einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" (Montagsausgabe) Der 9. Oktober 1989 erinnere daran, wie die Deutschen die Freiheit errungen hätten "und dass wir mit dieser Errungenschaft sorgsam umgehen müssen".