Potsdam (AFP) Wegen der Proteste in Hongkong haben das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und die Asia Society Hong Kong eine für diese Woche geplante Nobelpreisträger-Konferenz kurzfristig abgesagt. "Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und die Asia Society Hong Kong haben als Ko-Organisatoren aufgrund der anhaltenden Spannungen in der Stadt entschieden, das Symposium abzusagen", teilte das PIK am Montag in Potsdam mit. Es werde geprüft, ob sich die Veranstaltung eventuell zu einem späteren Termin nachholen lasse.