Brüssel (AFP) Laut der künftigen EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini hängt das Verhältnis zu Russland auch vom Verhalten Moskaus ab. Vom Europaparlament zu der besten Taktik im Umgang mit dem "russischen Bären" befragt, sagte die italienische Außenministerin am Montag, sie habe "nicht viel Erfahrung mit Bären." "Aber wir brauchen eine Mischung aus Standhaftigkeit und Diplomatie, wobei das Gleichgewicht auch von der Reaktion des Bären abhängt", sagte Mogherini. Russland sei derzeit zwar womöglich kein Partner, bleibe jedoch "ein strategisches Land und ein Nachbar".