Madrid (dpa) - Erstmals hat sich während der aktuellen Ebola-Epidemie ein Mensch innerhalb Europas mit dem gefährlichen Virus infiziert. Das berichteten spanische Medien unter Berufung auf Gesundheitsbehörden. Demnach steckte sich eine Krankenschwester an, die einen Ebola-Patienten in einem Madrider Krankenhaus gepflegt hatte. Zwei Proben fielen positiv aus, meldete die Nachrichtenagentur efe unter Berufung auf Gesundheitsbehörden.