Kuala Lumpur (AFP) Vor der malaysischen Insel Borneo ist ein Kanonenboot mit sieben Mann Besatzung verschwunden. Der Kontakt zu dem Schiff sei am Sonntag verloren gegangen, als dieses bei einer Patrouille in rauer See unterwegs gewesen sei, teilte Marinechef Abdul Aziz Jaafar am Montag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Marine habe die Suche nach der Besatzung gestartet. Rettungsboote und Flugzeuge wurden in die Region geschickt, doch wurde die Suche durch das schlechte Wetter behindert. "Bitte beten Sie für die Sicherheit der Besatzung", fügte der Marinechef hinzu.