Jerusalem (AFP) Die israelische Regierung setzt auf eine umfangreiche Privatisierung von Staatsbetrieben, um die öffentlichen Schulden zu senken und die Korruption zu bekämpfen. Das von einer Fachministerrunde beschlossene Privatisierungsprogramm solle in den kommenden drei Jahren 15 Milliarden Schekel (3,26 Milliarden Euro) in die öffentlichen Kassen spülen, teilte das Finanzministerium mit.