Jerusalem (AFP) Die israelische Regierung hat am Montag den schwedischen Botschafter einbestellt und förmlich gegen die von Stockholm angekündigte Anerkennung eines eigenständigen Palästinenserstaates protestiert. Botschafter Carl Magnus Nesser wurde im Außenministerium in Jerusalem vom Vizechef der Europaabteilung, Aviv Schir-On, darauf hingewiesen, dass Israel "enttäuscht" sei und gegen die beabsichtigte Anerkennung Palästinas "förmlich protestiert", teilte das Ministerium im Anschluss mit.