Warschau (AFP) Angesichts der Kämpfe an der türkisch-syrischen Grenze hat der neue Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg Ankara im Fall eines Angriffs aus Syrien die Unterstützung des Militärbündnisses zugesagt. "Die Türkei soll wissen, dass die Nato da sein wird, wenn es ein Überschwappen, einen Angriff auf die Türkei infolge der Gewalt gibt, die wir in Syrien erleben", sagte Stoltenberg am Montag bei seinem Antrittsbesuch in Polen. Er verwies darauf, dass die Nato bereits Patriot-Raketen zur Stärkung der Luftabwehr der Türkei entsandt habe.