Warschau (AFP) Der neue Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat bei seiner ersten Auslandsvisite in Polen den östlichen Bündnismitgliedern den Beistand der Militärallianz zugesichert. Die Nato sei zu einer "permanenten Präsenz" in den Mitgliedstaaten an der Grenze zu Russland entschlossen, sagte Stoltenberg am Montag während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Polens Präsident Bronislaw Komorowski. Zugleich versicherte der seit dem 1. September amtierende Nato-Chef, das Militärbündnis verfolge mit der Verstärkung seiner Kapazitäten an den östlichen Außengrenzen "gänzlich defensive" Absichten.