Beirut (AFP) Kurdische Kämpfer haben nach Angaben von Aktivisten einen neuen Angriff der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) auf die umkämpfte syrische Stadt Kobane abgewehrt. IS-Kämpfer hätten in der Nacht zum Montag versucht, die Stadt an der Grenze zur Türkei von Osten und Westen aus zu stürmen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Es habe heftige Kämpfe gegeben, die am Montag zunächst nachgelassen hätten. Sporadisch habe es noch IS-Angriffe mit Mörsergranaten gegeben.