Washington (AFP) Erstmals seit Eröffnung des umstrittenen US-Gefangenenlagers Guantanamo vor knapp 13 Jahren hat sich ein US-Bundesgericht mit den dortigen Haftbedingungen befasst. Vor dem Gericht in der Hauptstadt Washington begann am Montag ein Prozess um die Zwangsernährung des Syrers Abu Wa'el Dhiab. "Sein Hungerstreik ist der einzige Weg, den er hat, um friedlich gegen seine Inhaftierung zu protestieren", sagte Dhiabs Anwalt Eric Lewis. "Sein Hungerstreik ist ein Schrei der Menschlichkeit."