Hongkong (AFP) Hongkongs Verwaltungschef Leung Chun Ying hat der Forderung der prodemokratischen Protestbewegung nach freien Wahlen eine Absage erteilt. Die Chancen, dass der Ständige Ausschuss des Nationalen Volkskongresses seine umstrittene Wahlreform revidiere, liege "bei Null", sagte Leung am Sonntag dem Fernsehsender TVB. Auch Forderungen nach seinem Rücktritt wies Leung zurück, weil ein solcher Schritt nichts ändern würde.