Hyderabad (AFP) Mit Windgeschwindigkeiten von fast 200 Stundenkilometern ist der Wirbelsturm "Hudhud" auf die indische Ostküste getroffen und hat dort drei Menschen in den Tod gerissen. Drei Menschen seien am Sonntagmorgen von umgerissenen Bäumen und einer einstürzenden Mauer erschlagen worden, erklärte die Katastrophenschutzbehörde des Bundesstaats Andhra Pradesh. Dort und im Bundesstaat Orissa hatten die Behörden weite Küstenabschnitte evakuiert und 370.000 Menschen in Sicherheit gebracht.