Kobane (dpa) - Luftangriffe der internationalen Koalition gegen die Terrormiliz Islamischer Staat haben den Vormarsch der Dschihadisten in Kobane nach kurdischen Angaben vorerst gebremst. Der Sprecher der kurdischen Volksschutzeinheiten, sagte der Nachrichtenagentur dpa: Die jüngsten Luftangriffe seien sehr hilfreich gewesen. Dabei seien einige IS-Stellungen getroffen worden. Die kurdischen Kämpfer hätten ihre Positionen halten können und versuchten, die Extremisten zurückzudrängen. Die Kämpfe seien weniger heftig als gestern, als IS-Milizionäre die Kurden von drei Seiten angegriffen hatten.