Peshawar (AFP) Bei neuen Luftangriffen im unruhigen Nordwesten Pakistans sind am Sonntag nach offiziellen Angaben mindestens 21 Aufständische getötet worden. Bombardiert wurden mutmaßliche Verstecke von Extremisten im Stammesbezirk Khyber an der Grenze zu Afghanistan und in Nord-Waziristan, wie ein Militärsprecher der Nachrichtenagentur AFP sagte. In Khyber seien drei Verstecke zerstört und zehn Aufständische getötet worden. Im abgelegenen Dorf Datta Khel in Nord-Waziristan habe es elf Tote gegeben. Regierungs- und Geheimdienstkriese bestätigten die Opferzahlen.