Washington (AFP) Die US-Behörden haben den ersten Fall einer Infektion mit dem Ebola-Virus innerhalb der Vereinigten Staaten bestätigt. Mehrere am Samstagabend vorgenommene Tests zeigten, dass eine texanische Pflegekraft sich infiziert habe, teilte die Bundesbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) am Sonntag mit. Sie sprach von einer "verstörenden Nachricht" für die Patientin, deren Familie und Kollegen sowie die Region von Dallas. Zugleich zeigte sich die Behörde zuversichtlich, dass eine weitere Verbreitung des Virus durch "geeignete Maßnahmen" verhindert werden könne.