Washington (AFP) Erstmals hat sich offenbar ein Mensch innerhalb der USA mit dem tödlichen Ebola-Virus infiziert. Im US-Bundesstaat Texas sei eine Pflegekraft nach der Betreuung eines Ebola-Patienten aus Liberia positiv auf den aggressiven Erreger getestet worden, teilten die Gesundheitsbehörden am Sonntag mit. Die infizierte Spanierin schien sich auf dem Weg der Besserung zu befinden.