Kairo (AFP) Ein Strafgericht in der ägyptischen Hauptstadt Kairo hat sieben Islamisten zum Tode verurteilt. Das Gericht sprach die Angeklagten schuldig, in Zusammenarbeit mit dem internationalen Terror-Netzwerk Al Kaida im vergangenen Jahr auf der Sinai-Halbinsel 25 Polizisten getötet zu haben. Das Urteil wird dem obersten islamischen Mufti für eine Stellungnahme unterbreitet, bevor das Gericht am 6. Dezember sein abschließendes Urteil fällt.