Köln (SID) - Der deutschen U21 bleiben bei der EM 2015 gleich drei dicke Brocken erspart. Neben Titelverteidiger Spanien scheiterten am Dienstag auch der zweimalige Europameister Niederlande und der amtierende U20-Weltmeister Frankreich überraschend in den Play-offs. Die zuletzt zweimal erfolgreichen Iberer unterlagen Serbien, die Niederlande musste sich Portugal geschlagen geben, Frankreich verlor in Schweden.

Neben Deutschland, Serbien, Portugal und Schweden lösten auch Rekordeuropameister Italien, England und Dänemark das Ticket. Gastgeber Tschechien ist automatisch qualifiziert.

Die Auslosung der Gruppen findet am 6. November in der tschechischen Hauptstadt Prag statt. Gespielt wird vom 17. bis 30. Juni 2015 in Prag, Olmütz und Uherske Hradiste.