Berlin (SID) - Die Füchse Berlin kommen in der Handball-Bundesliga nicht in Schwung. Der Pokalsieger kam nach zuletzt drei Niederlagen in den vergangenen vier Spielen gegen Aufsteiger HC Erlangen nicht über ein enttäuschendes 26:26 (16:12) hinaus und bleibt mit 9:9 Punkten Tabellenzehnter.

Für die Gäste war es im sechsten Auswärtsspiel der Saison der erste Punktgewinn, mit 6:14 Zählern bleiben sie aber auf einem Abstiegsplatz. Überragender HC-Akteur vor 5977 Zuschauern war Ole Rahmel mit elf Treffern. Fast hätte der Außenseiter sogar noch gewonnen, doch Nikolai Link traf in der Schlusssekunde nur den Pfosten.