Berlin (dpa) - Bahnreisende müssen noch in dieser Woche mit dem nächsten Streik rechnen. Eine Sprecherin der Lokführergewerkschaft GDL sagte der Nachrichtenagentur dpa jetzt: Wenn es kein Angebot gebe, werde es weitere Arbeitskämpfe geben. Die stünden auch diese Woche oder auch in der kommenden Zeit vor der Tür. GDL-Chef Claus Weselsky hatte am Abend in der ARD-Sendung "Hart aber Fair" gesagt: "Ich glaube, dass Sie für diese Woche damit rechnen dürfen, dass Sie nicht an jedem Tag dieser Woche mit den Zügen unbeeinträchtigt unterwegs sein können."