Luxemburg (AFP) Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am Dienstag seine Verhandlungen über das umstrittene Programm der Europäischen Zentralbank (EZB) zum Aufkauf maroder Staatsanleihen aufgenommen. Das Bundesverfassungsgericht hält das Programm in seiner Ausgestaltung für womöglich rechtswidrig, musste die Klagen dagegen aber dem EuGH vorlegen, weil die EZB als EU-Organ allein der Rechtsprechung der Luxemburger Richter unterliegt.