Leipzig (AFP) Erstmals ist in Deutschland ein Mensch an Ebola gestorben. Ein im Leipziger Klinikum St. Georg behandelter 56-jähriger UN-Mitarbeiter aus Afrika erlag in der Nacht zum Dienstag seiner schweren Krankheit, wie das Krankenhaus am Morgen mitteilte. Er war am Donnerstag als insgesamt dritter Infizierter zur Behandlung nach Deutschland eingeflogen worden.